Die Pflegeimmobilie als Kapitalsicherung und für den Vermögensaufbau

 

Angesichts der Lage auf dem Kapitalmarkt setzen Anleger zunehmend auf die Kapitalanlage Immobilie, also auf Mieteinnahmen und Wertsteigerung. Ist auch logisch, denn Finanzprodukte, wie die Kapitallebens- und Rentenversicherung, Tagesgeldkonten, Festgeldanlagen oder auch das Sparbuch galten jahrzehntelang als sicher und solide. Durch Finanzkrisen und veränderte Marktbedingungen sind die erzielbaren Gewinne auf einem historischen Tief angelangt, und haben ihren Reiz verloren. Hinzu kommt noch die Inflation, die die ohnehin schon mageren Erträge zusätzlich entwerten.

Wer also langfristig Vermögensaufbau betreiben und/oder auf Kapitalsicherung setzten will, kommt um das Thema Immobilie nicht herum. Das erkennen immer mehr Sparer und Anleger.

Allerdings muss man den Bereich der Immobilien in verschiedene „Klassen“ unterteilen. Unter anderem in die Klasse der Seniorenimmobilien.

Die "Seniorenimmobilie" steht als Überbegriff für verschiedene soziale Einrichtungen, wie zum Beispiel

  • Betreutes Wohnen
  • Altenwohnheim (Altersheim)
  • Altersgerechtes Wohnen
  • Pflegeheim / Pflegeappartement

    Die Pflegeimmobilie – die Königsklasse der Seniorenimmobilien

In der Vergangenheit waren es ausnahmslos Großinvestoren, die Seniorenimmobilien erworben oder erstellt haben. Vor allem Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften haben schon vor Jahren diesen lukrativen Bedarfsmarkt erkannt.

Allerdings kündigt sich seit Jahren, auf Grund des demografischen Wandels und weiterer Faktoren, ein drastisch steigender Pflegeplatzbedarf für die kommenden Jahren an. Dieser enorme Bedarfzuwachs hat dazu geführt, dass jetzt auch private Investoren in Pflegeeinrichtungen investieren können, in dem sie, wie bei vermieteten Eigentumswohnungen, ein Pflegeappartement erwerben.

Frei nach dem Motto: „Es fehlen Pflegeplätze, investiere dein Geld in Pflegeimmobilien!“

Pflegeimmobilie kaufen

 


Was ist eine Pflegeimmobilie?

Wie wird eine Pflegeimmobilie vermietet?

Gibt es eine Prognose zur Pflegeimmobilie als Anlage?

 

Pflegeimmobilie kaufen




Schon gewusst?

  1. Sicher Geld anlegen mit dem Robo-Advisor
  2. Hohe Gewinne erhalten mit dem richtigen Aktienfonds-Depot
  3. Stabile Altersvorsorge mit Immobilien



Das könnte Sie interessieren:

Warum sich ein Versicherungsabschluss vor Jahresende richtig lohnen kann

20.11.2021

Zum 1. Januar 2022 sinkt der Höchstrechnungszins (Garantiezins) von 0,9 auf ...

Fast 500 Banken verlangen Negativzinsen

14.11.2021

Schon fünf Banken verwahren nur noch bis zu 5.000 Euro kostenfrei auf; gleichzeitig steigt der ...

Juli-Flut war zerstörerischste Naturkatastrophe in deutscher Geschichte

06.11.2021

Erfasst sind damit allerdings nur versicherte Schäden – das tatsächliche Schadensausmaß ...

www.finanzlogik.de © 2011 - 2017   | Impressum | Datenschutz | AGBRechtlicher Hinweis

empty