Wie Ihnen die Checkliste beim Erwerb einer Pflegeimmobilie hilft


Check-it2_2.png

Viele kennen das, ohne Einkaufszettel kauft man möglicherweise zu viel ein, oder man vergisst etwas und muss nochmal los. Das ist ärgerlich, denn eigentlich wollte man etwas anderes machen.

Und so ist es auch beim Erwerb einer Pflegeimmobilie. Doch wenn man hier etwas übersehen hat, können die Folgen schwerwiegender sein.

Darum ist eine Checkliste, die alle Details aufgelistet hat, eine sichere Hilfestellung - auch bei Gesprächen mit Verkäufern, Beratern und bei Vorträgen.

Die Checkliste für den Erwerb einer Pflegeimmobilie ist logisch und einfach aufgebaut. Von der Auswertung der richigen Pflegeimmobilie, über den langen Mietzeitraum und den laufenden Kosten, bis zur Finanzierung wird jedes Detail für Sie verständlich aufgeführt.

So können Sie die Rentabilität einer Pflegeimmobilie genau bestimmen, und haben ein "Geländer" das Sie durch den Erwerbsprozess sicher begleitet. 

Aktuelle Objekte

Mit nur 3 einfachen Fragen zu den richtigen Pflegeimmobilien.

Checkliste herunterladen

Frau  Herr 

Wie nutze ich die Checkliste?

Grundsätzlich ist die Checkliste ein Werkzeug zum vergleichen unterschiedlicher Angebote. Für Sie hat sie den Nutzen, dass Sie den Überblick behalten und das für Sie beste Angebot herausfiltern können.

Viele drucken sich die Checkliste für jedes Angebot aus, und prüfen damit, ob das jeweilige Angebot in ihr persönliches Schema passt.

Bewusst wurde die Rentabilität einer Pflegeimmobilie hinten angestellt, da die Sicherheit im Vordergrund stehen soll.

Die Checkliste ist so aufgebaut, dass Sie anhand der Beschreibung in der ersten Spalte, nochmals einen Fachthematischen Hintergrund erhalten.

In der 2. Spalte steht die Frage um die es für Sie gehen sollte.

Und, mit der 3. Spalte prüfen Sie ob der Punkt zu Ihrer Zufriedenheit erfüllt ist.

Bei manchen Punkten können Sie die Werte eintragen die das Ihnen vorliegende Angebot enthält. Zum Beispiel

  • Kaufgegenstand klar definiert? - Hier notieren Sie sich die Gesamtfläche die im Verkaufsprospekt ausgewiesen ist.,
  • Fairer Kaufpreis? - Kaufsumme / Gesamtfläche ergibt den Preis pro Quadratmeter
  • Miete attraktiv? - Wichtig! Die "Kaltmiete" pro Quadratmeter - ohne Nebenkosten - eintragen.
  • Instandhaltungsrücklage - Je niedrieger der Wert, umso günstiger für Sie. Achtung! Instandshaltungs-Kalkulation prüfen.
  • Vorbelegungsrecht - Für welche Angehörigen können Sie das Vorbelegungsrecht nutzen?
  • usw.

 





Das könnte Sie interessieren:

Warum sich ein Versicherungsabschluss vor Jahresende richtig lohnen kann

20.11.2021

Zum 1. Januar 2022 sinkt der Höchstrechnungszins (Garantiezins) von 0,9 auf ...

Fast 500 Banken verlangen Negativzinsen

14.11.2021

Schon fünf Banken verwahren nur noch bis zu 5.000 Euro kostenfrei auf; gleichzeitig steigt der ...

Juli-Flut war zerstörerischste Naturkatastrophe in deutscher Geschichte

06.11.2021

Erfasst sind damit allerdings nur versicherte Schäden – das tatsächliche Schadensausmaß ...

www.finanzlogik.de © 2011 - 2017   | Impressum | Datenschutz | AGBRechtlicher Hinweis

empty