Blitze: Warum ist Ihre Hausrat- und Gebäudeversicherung wichtiger denn je?

 

2022 brachte ungewöhnlich wenige Blitze mit sich. Lediglich etwa 240.000 Wolke-Erde-Blitze wurden im gesamten Deutschland gezählt - der niedrigste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1999. Normalerweise schlägt der Blitz jährlich etwa 670.000 Mal. Doch selbst in einem Jahr mit weniger Blitzen sind Blitzschäden noch immer eine reale Bedrohung und, in Zukunft wird das Risiko größer.

Im vergangenen Jahr zahlten Versicherungsunternehmen stolze 170 Millionen Euro für etwa 160.000 Schadensfälle, die durch Blitze und Überspannungen ausgelöst wurden. Zum Vergleich: Im Jahr zuvor gab es 50.000 solcher Fälle, und die Kosten lagen um satte 40 Millionen Euro höher. Das verdeutlicht, dass die durchschnittliche Schadenssumme angestiegen ist. Im Jahr 2021 belief sie sich auf 990 Euro, während sie im letzten Jahr auf 1.070 Euro stieg.

Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des Versicherer-Gesamtverbands GDV, erklärt diesen Anstieg damit, dass Gebäude und Haushalte heutzutage besser gegen Blitzschäden geschützt sind. Modernste Technologien und Sicherheitsvorkehrungen helfen dabei, die Schäden zu minimieren. Doch obwohl die Gefahr schwankt, können Blitze dennoch eine Vielzahl von Schäden verursachen. Am häufigsten sind durch Überspannung zerstörte Geräte wie Computer oder Heizungsanlagen sowie beschädigte Dachflächen.

An dieser Stelle treten Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung in den Vordergrund. Diese Versicherungen bieten Schutz vor den finanziellen Folgen von Blitzschäden. Sie übernehmen die Kosten für Reparaturen oder den Ersatz von beschädigtem Eigentum. Insbesondere vor dem Hintergrund steigender Schadenssummen ist es von großer Bedeutung, ausreichend versichert zu sein.

Wer bereits eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung besitzen, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre Police zu überprüfen. Dadurch können Sie sicherstellen, dass Ihr Versicherungsschutz Ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht. In einer Zeit, in der die Gefahr von Blitzschäden und anderen unvorhergesehenen Ereignissen steigt, ist eine angemessene Versicherungsdeckung von großer Wichtigkeit.

Die Vorteile von Hausratversicherung und Gebäudeversicherung reichen jedoch über den Blitzschutz hinaus. Sie bieten auch Schutz vor anderen Gefahren wie Einbruchdiebstahl, Feuer, Wasserschäden und vielem mehr. Eine solide Versicherungsdeckung kann Ihnen finanzielle Sicherheit in schwierigen Zeiten bieten und dazu beitragen, Ihr Zuhause und Ihr Hab und Gut zu schützen.

Insgesamt ist es klug, nicht nur wegen Blitzen Versicherungsschutz zu buchen, sondern stets auf einen angemessenen umfassenden Versicherungsdeckung zu achten. Eine Hausrat- und Wohngebäudeversicherung kann Ihnen nicht nur bei Blitz und Donner, sondern auch bei anderen unerwarteten Ereignissen wichtigen Schutz bieten. Vergessen Sie nicht, Ihre bestehenden Versicherungen regelmäßig zu überprüfen und an Ihre aktuellen Bedürfnisse anzupassen. Ihre finanzielle Sicherheit und Ihr Wohlbefinden stehen auf dem Spiel.





Die Pflegeimmobilie als Kapitalsicherung und für den Vermögensaufbau

Was ist eine Pflegeimmobilie?

Wie ist die Prognose zur Pflegeimmobilie als Kapitalanlagenlage?

Wie wird eine Pflegeimmobilie vermietet?

Pflegeimmobilie jetzt kaufen



Schon gewusst?

  1. Sicher Geld sparen mit dem Robo-Advisor für den ETF-Sparplan
  2. Hohe Renditen mit dem richtigen Aktienfondsdepot
  3. Stabile Altersvorsorge mit Immobilien



Das könnte Sie interessieren:

Transparenz zahlt sich aus: Warum Autobesitzer Vorschäden bei der Leistungsregulierung angeben sollten

13.04.2024

Eine offene Kommunikation über Vorschäden ist entscheidend, um ...

Grüne Energie auf dem Vormarsch: Versicherer integrieren Balkonkraftwerke in Musterbedingungen

06.04.2024

Die steigende Popularität von Mini-Photovoltaikanlagen auf Balkonen führt zu neuen

Alarmglocken läuten: Göker und sein fragwürdiges Geschäftsimperium

30.03.2024

Der Name Mehmet Göker löst bei vielen ein unbehagliches Gefühl aus. Ein Unternehmer, der es durch zweifelhafte Praktiken ...

www.finanzlogik.de © 2011 - 2017   | Impressum | Datenschutz | AGBRechtlicher Hinweis

empty