Die unkoplizierte Altersvorsorge mit Pflegeimmobilien


Bedingt durch die demografische Entwicklung stellen Pflegeimmobilien dabei eine besonders weitsichtige Anlagemöglichkeiten dar. Gerade im Niedrigzinsumfeld bietet der Immobilienmarkt diese interessante alternative Option für Sparer und Investoren.

Dabei kauft der Anleger eine Einheit in einer Pflegeeinrichtung. Deren Betreiber vermietet das Apartment dann an pflegebedürftige Menschen, wobei die fällige Miete als monatlich festgeschriebene Einnahme an den Besitzer geht ...

Zudem müsse niemand aufwändige Verwaltungsaufgaben oder kostenintensive Beteiligungen an Instandhaltungsreparaturen fürchten, da der Betreiber auch hierfür aufkomme und für einen reibungslosen Ablauf der Mietsache sorge...

Trete beim Besitzer der Immobilie oder einem nahen Familienmitglied selbst Pflegebedürftigkeit ein, so gewähre der Betreiber ein bevorzugtes Belegungsrecht in einer seiner Einrichtungen, was lange Wartezeiten erspare...

Durch die demografischen Prognosen sowie die aktuellen Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt sei fest mit stetigen Wertsteigerungen zu rechnen...

Ganzen Artikel lesen - Quelle: cash-online



Unser Angebot:


Ihr Nutzen:






Das könnte Sie interessieren:

Wie gut ist die Qualität von Sterbegeldversicherungen?

04.02.2023

89 Sterbegeldtarife unter die Lupe genommen. Mehr als jeder dritte erhielt ...

Warum die Pflichtversicherung gegen Elementarschäden in der Gebäudeversicherung vertagt wurde

28.01.2023

Infolge der Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 waren die Rufe nach eine obligatorischen Gebäudeversicherung gegen ...

Wäre die Vorzugsrente ein Modell für Deutschland?

14.01.2023

In Großbritannien ist sie schon seit fast 30 Jahren etabliert, doch die deutschen Versicherer ...

www.finanzlogik.de © 2011 - 2017   | Impressum | Datenschutz | AGBRechtlicher Hinweis

empty