Hier finden Sie eine günstige Motorradversicherung


Kurz das Wichtigste

  • Mit einem Vergleich verschiedener Versicherungen können Sie hunderte von Euro sparen. Dabei ist es egal ob Sie ein Motorrad neu anmelden oder den Versicherer wechseln wollen.

  • Eine Teilkaskoversicherung ist die sinnvollste Ergänzung zur Haftpflichtversicherung

  • Ein Vergleich lohnt sich auch für Mofas, Mopeds und 50er-Roller. (Immer zum 1. März brauchen Sie ein neues Versicherungskennzeichen.)

  • Nicht billig, sonder günstig sollte Ihre Versicherung sein. Vergleichen Sie deshalb vor allem die Leistungen

  • Einen sehr guten Preisüberblick erhalten Sie auf Online-Vergleichsportalen wie z.B. finanzlogik.de

Wechseln der Motorradversicherung

Anders als bei der KFZ-Versicherung, gibt es bei der Motorradversicherung keinen überwiegend einheitlichen Zeitpunkt zum wechseln. Darum müssen Sie im Versicherungsschein nachschauen wann die sogenannte Hauptfälligkeit Ihrer Motorradversicherung ist.

Mit einer Frist von einem Monat können Sie die Versicherung kündigen und dann zu einem anderen Versicherer wechseln. Dies gilt auch wenn Sie ein Saisonkennzeichen haben. Ein Sonderkündigungsrecht haben Sie, wenn Ihre Versicherung den Beitrag anhebt. Dann können Sie auch wechseln.

Wichtig! Immer erst vergleichen und dann die alte Versicherung kündigen.




Das könnte Sie interessieren:

Kennen Sie den Unterschied zwischen 34d und 34f?

15.02.2020

Eigentlich sollte das System mehr Klarheit für Verbraucher bringen: die Einteilung von...

Warum Aktien 2020 trotz allem ins Portfolio gehören

08.02.2020

Das Niedrigzins-„Tal der Tränen“ ist noch lange nicht durchschritten. Trotz des...

Steuerzahler springt für Thomas-Cook-Versicherungslücke ein

01.02.2020

Auf 300 bis 500 Millionen Euro taxieren Experten den Schaden, den die Insolvenz...

www.finanzlogik.de © 2011 - 2017   | Impressum | Datenschutz | AGBRechtlicher Hinweis

empty